23.04.2020

wer hilft masken zu nähen? bitte melden

Lohberg hält zusammen (Archivbild): Jan Hulvershorn und Lisa Reinemann freuen sich über Unterstützung in der Corona-Krise.

Das Quartiersmanagement Lohberg sucht dringend Freiwillige, die beim Nähen von Masken helfen.

 

Ab Anfang nächster Woche werden auch in Nordrhein-Westfalen sogenannte Behelfs- oder DIY-Masken für den Einkauf oder die Fahrt mit Bus und Bahn zur Pflicht für Jede und Jeden.

 

Viele haben sich daher bereits in den letzten Wochen um eigene Exemplare gekümmert. Anderen fehlen diese Masken jedoch noch. Das Team des Quartiersmanagement Lohberg würde hier gerne unterstützen. Beispielsweise Menschen, die sich im Moment in einer finanziell angespannten Situation befinden oder aber Menschen, die während ihrer Arbeit auf mehr Masken angewiesen sind als aktuell vorhanden sind. Es wird mit Sicherheit noch etliche Personen geben, die die Masken noch gut brauchen können.

 

Das Quartiersmanagement Lohberg würde sich dabei um die Organisation, die Materialbeschaffung und die anschließende Verteilung kümmern, jedoch benötigt es für die Realisierung dieses Projektes unbedingt noch freiwillige Helferinnen und Helfer, die beim Nähen der Masken helfen können.

 

Wer unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Jan Hulvershorn unter 0178 /82 16 771 oder unter jan.hulvershorn@ekir.de

 

 

 

 

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen