11.12.2019

"letzte Schicht" am 4. advent - eine neue Tradition

Fotos (G. Heyder): Das Abschiedsfest zum Ende des Steinkohlenbergbaus 2018

Am 21. Dezember 2018 ist die letzte Schicht im deutschen Steinkohlebergbau gefahren worden.

Nun wird das Bergbaunetzwerk Dinslaken Lohberg den Grundstein für eine neue Tradition legen. Am 22. Dezember 2019 um 17:00 Uhr wird zur „Letzten Schicht“ eingeladen - zu einer Zusammenkunft nicht nur der ehemaligen Bergleute am neu aufgestellten Förderwagen am Platz der Vielfalt.

 

Alle Dinslakener Bürger*innen sind als Gäste herzlich willkommen. Zukünftig wird immer am 4. Advent unter dem Förderturm eine kleine Feier stattfinden.

 

Der Förderwagen ist eine Spende der RAG, die auch den Transport nach Dinslaken ermöglicht hat. Hier soll nun jährlich ein Feuer entzündet werden.

 

Bergkapelle Niederrhein und Bergmannschor MGV Concordia

 

Für den 22. Dezember haben sich bereits viele ehemalige Bergleute angekündigt, die Bergkapelle Niederrhein und der Bergmannschor MGV Concordia werden einen musikalischen Beitrag leisten.

 

„Wir wollen kein großes Event daraus machen, es geht darum, zusammen zu kommen und vielleicht auch über das Leben und die Arbeit zu erzählen,“ so Holger Gosch (Vorsitzender der IGBCE Ortsgruppe Lohberg-Feldmark), einer der Initiatoren.

 

Grubenlampen bitte mitbringen

 

Der Ring deutscher Bergingenieure Niederrhein ist Veranstalter des Abends. Der Vorsitzende Silvo Magerl bittet darum, das eigene Grubenlicht von zu Hause mitzubringen - sofern vorhanden.

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen