04.12.2019

Gästeführungen in Lohberg 2020 – Klassiker und neue Themen

Rund 300 Personen lernten 2019 die Gartenstadt, das ehemalige Zechengelände und die Halde Lohberg Nord auf fachkundigen Touren kennen. Die neue Saison beginnt am 23. Februar mit der Roten Ruhrarmee in Lohberg.

 

Gesa Scholten, Leiterin der Stadtinformation, freut sich über die rege Teilnahme im Jahr 2019. „Rund 200 Personen haben die öffentlichen Stadtführungen durch Lohberg mitgemacht, zusätzlich 104 Personen gesondert gebuchte Gruppenführungen, so dass wir auf insgesamt 304 Teilnehmer*innen kommen. Das ist eine schöne Zahl. Erfreulich war, dass unter den gesondert gebuchten Führungen auch Schulklassen und Studentengruppen waren.“

 

Informationen und Anmeldung

 

Nun ist Winterpause, am 23.02.2020 beginnt die neue Saison. Ein Teil der Touren findet an festen Terminen statt, Führungen zu weiteren Themen werden auf Anfrage von der Stadtinformation am Rittertor koordiniert.

Kontakt: Tel. 02064 – 66 222, stadtinformation@dinslaken.de. Zu allen Führungen gibt es dort Informationen und alle Buchungen werden dort entgegengenommen.

Touren, die zu festen Terminen angeboten werden, sind auf Anfrage auch für Gruppen zu anderen Zeiten durchführbar.

Auf dieser Webseite finden sich die Touren im Terminkalender unter „Termine“ sowie unter „Touren“.

 

Touren mit festen Terminen

 

Historiker Dr. Thorsten Fischer widmet sich am 23. Februar dem Thema „Vor 100 Jahren: Die Rote Ruhrarmee marschiert in Lohberg ein – auf den Spuren des Ruhrkampfes in der Zechenkolonie“. Am 28. März wiederholt er die Führung.

Ein Schwerpunkt des Ruhrkampfes waren das Ruhrgebiet und der angrenzende Niederrhein.

Nachdem am 21. März 1920 Truppen der Ruhrarmee auch in Lohberg einzogen und das Zechengelände besetzten, wurde die Kolonie in den kommenden Tagen zu einem schwer umkämpften zentralen Ort der Ruhrkämpfe. Die Tour begibt sich auf die Spuren der Märzunruhen.

 

Arbeiten auffe Zeche in Lohberg: Authentische Einblicke in die harte Arbeitswelt unter Tage gibt Bergmann Silvo Magerl an vier Terminen. Er hat sein gesamtes Arbeitsleben auf Lohberg verbracht. Die Zeche war der Lebensmittelpunkt der Bergleute.

 

Struktureller Wandel durch Zuwanderung ist Gästeführer Ömür Hafizoglus Thema an vier Terminen. In der Führung geht es um die zahlreichen Veränderungen Lohbergs in 110 Jahren.

Die Gemeinsamkeit aller Lohberger*innen ist der Status als Hinzugezogene.

 

Auf die Halde Nord der ehemaligen Zeche Lohberg mit Picknick: Sehr beliebt ist die Fahrt mit einem historischen Trecker und Planwagen auf die Halde Nord, um das Panorama der Haldenlandschaft mit seinem weiten Blick in das Ruhrgebiet und die niederrheinische Landschaft zu erkunden. Es gibt fünf Termine zur Auswahl.

 

Gartenstadt und Zeche Lohberg mit Picknick im Bergpark: Ebenfalls mit einem historischen Trecker geht es mehrfach durch den Stadtteil zu den vielfältigen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden der Bergarbeiterkolonie und des ehemaligen Bergwerks. Die Fahrt klingt bei Kaffee und Kuchen im Bergpark aus.

 

Stadtentdeckertour Dinslaken: ein besonderes „Bonbon“, einmalig am 7. Juni 2020, mit Gästeführerin Anja Sommer. Wie tickt die Stadt Dinslaken?“ Auf der Entdeckertour durch das Stadtgebiet will sie das Wesen der Stadt aufspüren - von der Steinzeit über die Industrialisierung bis ins digitale Zeitalter.

 

Führungen auf Anfrage

 

Kraftwerk Lohberg – Vom Bergwerk zum Plusenergiestandort: Diese Führung mit Ulrich Kemmerling vom Verein Kraftwerk Lohberg thematisiert den Strukturwandel vom Steinkohleabbau hin zu einem Plusenergiestandort.

 

Lohberger Chronik – Sozialismus, NS-Propaganda & Islam in Europa ist das Thema von

Gästeführer Ömür Hafizoglu, der in Lohberg aufgewachsen ist.  Die Geschichte des Stadtteils und ein Moscheebesuch gehören dazu.

 

Städtebauliche Führung durch die Gartenstadt: In der Bergarbeiterkolonie stellt Gästeführerin Anja Sommer die Werksmustersiedlung mit ihren Wohnhöfen, Haustypen, Gärten und Platzbereichen vor und erläutert sie im gesellschaftlichen Kontext.

 

Architektonische Führung über das ehemalige Zechengelände: Anja Sommer stellt

Gesamtanlage und Einzelgebäude der Zeche Lohberg als herausragende Zeitzeugnisse der Industriearchitektur vor. Zudem gibt es einen Überblick über derzeitigen Fertigstellungen, Umbauten, Planungen und Projekte auf dem Gelände.

 

Für jede*n etwas dabei

 

Für auswärtige Gäste sind sicher alle Führungen interessant, ob zu Architektur, Stadtentwicklung, Ökologie oder Geschichte. Aber auch Menschen aus Dinslaken und der näheren Umgebung lernen immer wieder neue Seiten des ehemaligen Zechengeländes und des Stadtteils kennen. Die Leiter*innen der Touren kennen sich hier bestens aus und erzählen sehr anschaulich.

Jede der 90- bis 130-minütigen Führungen ist anders, denn die Fragen und Anmerkungen der Gäste werden stets einbezogen. Immer wieder gibt es spannende Diskussionen, Anekdoten und überraschende Entdeckungen. Willkommen in Lohberg!

 

Text: Gudrun Heyder

 

 

 

 

 

 

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen