27.11.2019

Weihnachtsmarkt in der Zechenwerkstatt am 2. adventswochenende

Fotos vom Weihnachtsmarkt 2018

Nach der erfolgreichen Premiere des Weihnachtsmarkts in der Zechenwerkstatt 2018 findet nun der zweite Markt vom 6. bis 8. Dezember statt. Die Freilicht AG hatte ihn im letzten Jahr vom Scholtenhof übernommen und ihn an neuem Standort fortgeführt – von romantischer Bauernhofstimmung zu industriellem Charme.

 

Aussteller*innen

Für den Markt in der Zechenwerkstatt am 2. Adventswochenende laufen die Planungen auf Hochtouren. Mehr als 40 Aussteller*innen und etwa zehn Gastronomien bieten die gewohnte Vielfalt an selbst produzierten Produkten. Sehr wichtig ist der Freilicht AG die hohe Qualität des angebotenen Kunsthandwerks. 

 

Das Angebot umfasst daher wie in den letzten Jahren viele Bereiche: Holzarbeiten, Schmuck, Filzkunst, Textilien, Kleidung, Papierkunst, Aquarellmalerei, Grußkarten, Fotografie, Skulpturen, Keramik, Schafsfelle, Alpaka-Strickwaren, Wollprodukte, Korbwaren, Seifen, Dekoartikel, Upcycling, Bergmanns-Tradition, Senf, Konfitüren, Brotaufstriche, süße Essige, Kräuter- und Gewürzöle sowie andere Produkte aus dem heimischen Obst- und Gemüsegarten und vieles mehr.

 

Zudem stellen sich einige Organisationen wie die UNICEF Arbeitsgruppe Wesel, die NABU Kreis-Gruppe Wesel, der Eineweltladen, die Cassiopeia Stiftung, die Fridays for Future Bewegung, die tolerante Stadt Dinslaken und die Waldorfschule Dinslaken vor.

 

Im Außenbereich entlang des Lohberg-Corsos werden Weihnachtsbäume aus dem Sauerland verkauft.

 

Gastronomisches Angebot

Den Glühweinverkauf stemmt die Freilicht AG mit ehrenamtlichen Helfern. Es gibt dort roten und weißen Glühwein in Bio-Qualität sowie Punsch, Softdrinks und Bier.

Die ebenfalls ehrenamtlich tätigen Serviceclubs „Lions Club Dinslaken“, „Lions Club Dinslaken 2012“, „Leo-Club“, „Rotary-Club Wesel-Dinslaken“ und der „Inner Wheel Club Wesel-Dinslaken-Walsum“ kümmern sich um ein reichhaltiges gastronomisches Angebot. Mit den hier erzielten Erlösen werden soziale, caritative oder ökologische Projekte unterstützt.

 

Das vegetarische Restaurant Canapé, Naturkost vom Scholtenhof und das Restaurant „Zur Alten Apotheke“ ergänzen das Angebot mit weiteren Köstlichkeiten.

 

Lohberger Jugendliche sind mit einem selbst gebauten Grill-Fahrrad, das sie im Rahmen einer Aktion des Kinderschutzbundes Dinslaken gebaut haben, vertreten.

 

Programm

Als musikalische Untermalung sind unter anderem die Bergkapelle Niederrhein, der MGV Concordia, der Kinderchor „Kecke Kibitze“ und der Bläserkreis der evangelischen Kirchengemeinde Dinslaken Stadtmitte dabei. Und dies absichtlich nicht auf einer Bühne, sondern mitten im Geschehen.

Außerdem können sich die Besucher in Bergbaukleidung und Kulisse von der IG BCE Ortsgruppe Lohberg für ein Erinnerungsfoto ablichten lassen.

 

Auch die benachbarte Galerie freiart, das Pförtnerhäuschen mit der Produktionsstätte der Kibonu Kugelbäumchen und die „Zeloh“ öffnen ihre Türen.

 

Organisation

Im Büro der Freilicht AG laufen die Planungen laufen auf Hochtouren. Die schwierigste Aufgabe aktuell ist die Infrastruktur. Zusammen mit Elektro- und Technikfirmen wird aktuell am Licht- und Stromkonzept gefeilt. Denn nicht nur die vielen Aussteller benötigen einiges an Strom, auch die Lichterketten und die aufwändige Beleuchtung durch den Licht-Designer Ulrich Meier hat Strombedarf. Zurzeit wird die Halle jedoch nur über Baustrom versorgt, daher muss aufgerüstet werden. Wasseranschlüsse, Toilettenwagen, Parkplatzbeleuchtung und die Verteilung der Stände halten Lea Eickhoff und ihr Team auf Trab. Die Kosten des Marktes sind daher nicht zu unterschätzen.

 

„Wir organisieren den Markt als Freilicht AG ehrenamtlich und müssen nun den Spagat zwischen schöner Dekoration und niedrigem Budget schaffen“, so Lea Eickhoff. Durch das tolle Netzwerk und die vielen Unterstützer ist sie sich aber sicher, dass dies gelingen wird.

 

Die Ehrenamtlichen der Freilicht AG liefern stemmen den Auf- und Abbau, zwei Glühweinstände und die Sicherheit vor Ort. „Ein kleines Winter-FANTASTIVAL also“, meint Lea Eickhoff. „Wir sind auf Sponsoren angewiesen und freuen uns daher umso mehr, dass die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe und die Volksbank Rhein-Lippe uns auch hier unterstützen. Es ist schön, wenn wir mit unseren Partnern an einem Strang ziehen und gemeinsam für die Kultur in Dinslaken einstehen können.“ Zudem gibt es weitere Sponsoren, die bestimmte Ausgaben übernehmen und so dazu beitragen, dass der Kostenblock kleiner wird.

 

Statt auf Weihnachtsromantik setzt die Freilicht AG auf eindrucksvolle Beleuchtung und industrielle Atmosphäre. „Die besondere Architektur der Zechenwerkstatt mit ihren Stahlträgern und Emporen ist ja schon die eigentliche Dekoration“, erklärt Lea Eickhoff. „Aber natürlich wird es auch weihnachtlich.“ Sie betont, dass die Zechenwerkstatt zwar Schutz vor Regen und Wind bietet, jedoch nicht beheizt ist. Warm anziehen sollte man sich also.

 

Textquelle: Freilicht AG

 

Öffnungszeiten

Freitag, 6. Dezember 2019          15:00 bis 21:00 Uhr
Samstag, 7. Dezember 2019        10:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag, 8. Dezember 2019        10:00 bis 18:00 Uhr

Der Eintritt ist frei.

 

Anfahrt & Parken

Mit dem Auto:

Sie erreichen die Zechenwerkstatt von der Oberlohberg Allee und der Hünxer Straße aus. Parkplätze befinden sich auf dem Zechengelände und sind ausgeschildert. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Website www.weihnachtsmarkt-zechenwerkstatt.de

Mit dem Bus:

Von den Haltestellen „Schacht Lohberg“, „Bergpark“ und „Oeckinghaus“ auf der Hünxer Straße ist die Zechenwerkstatt fußläufig erreichbar.

Vom Dinslakener Bahnhof können Sie die Busse 71 (Richtung „Schermbeck Rathaus“), 915 (Richtung „Dinslaken Knappenheim“), 19 (Richtung „Dinslaken Bergmannstraße“) oder SB3 (Richtung „Wesel Bahnhof“) nehmen.

 

Weitere Informationen unter
www.weihnachtsmarkt-dinslaken.de
und auf der Facebookseite der Zechenwerkstatt
www.facebook.com/zechenwerkstatt

 

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen