Einführung
 

Aus Grau wird Grün – unter diesem Grundsatz wurde ein Teil der Flächen des ehemaligen Zechengeländes Lohberg in eine neue Erholungs- und Freizeitlandschaft umgestaltet: komplett entsiegelt, nachhaltig ökologisch aufbereitet, ansprechend bepflanzt und von namhaften Landschaftsarchitekten attraktiv gestaltet. Landschaftlicher Mittelpunkt des gesamten Quartiers ist der neue Bergpark: ein hochwertig angelegter Park mit den ehemaligen Halden als Landmarken und Aussichtspunkte, mit Wiesen und Spielflächen, offenen Plätzen und Promenaden rund um einen neuen See, den Lohberger Weiher.

Die Bewohner des neuen Wohngebiets, die Nachbarn in der gegenüberliegenden Zechensiedlung sowie die künftigen Gewerbetreibenden im Quartier erhalten zusammen mit allen Bürgern der Stadt Dinslaken einen faszinierenden neuen Anziehungspunkt: einen außergewöhnlich gestalteten und weitläufigen Park für aktive und stille Erholung, für Begegnungen und Treffen mit anderen Menschen und zum „Mit-Machen“ bei vielfältigen Anlässen.

Mit verschiedenen dauerhaften Kunstwerken, künstlerischen Inszenierungen und Aktionen zieht der Bergpark auch Besucher von weiter her an. Veranstaltungen wie die „Extraschicht“, die Local Heroes-Woche zur Eröffnung der Kulturhauptstadt RUHR.2010 oder Vernissagen der KünstlerInnen im Kreativ.Quartier haben bereits zahlreiche Interessierte aus einem überregionalen Einzugsbereich begeistert.

Auch der Lohberg Corso trägt dazu bei, das neue Quartier mit seinen vielfältigen Attraktionen auf der regionalen Erlebniskarte zu verorten: Die autofreie Promenade führt als kombinierter Fuß- und Radweg mitten durch das gesamte Gelände und mündet im Norden und im Süden in vorhandene Radwegesysteme des Niederrheins und der Ruhrregion. Auf diese Weise wird das KQL an die zahlreichen regionalen Freizeitrouten angebunden. 

 

Kunst im Bergpark

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen